Zu viel Wild im Wald? - Einladung

Hinweise und Empfehlungen für waldbesitzende Kommunen und Privatwaldbesitzer

Angepasste Wildbestände – Hinweise und Empfehlungen für Waldeigentümer*innen und kommunale Waldbesitzende 

am 31. Oktober 2023, 8.30 Uhr im

Kaiserhaus Arnsberg, Möhnestrasse 55, 59755 Arnsberg

Veranstalter: Regionale PEFC-Arbeitsgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.

Wer Forstwirtschaft betreiben will, braucht ein Wildbestandsmanagement! Wald und Wild gehören untrennbar zusammen, sorgen aber auch für Konfliktpotential in der Forstwirtschaft. Wer hochwertiges Holz nutzen und auf eine baumartenreiche Naturverjüngung setzen will, braucht ein gut funktionierendes Wildbestandsmanagement, um bestehende Zielkonflikte aufzulösen.

In den PEFC-Audits in Nordrhein-Westfalen werden regelmäßig Abweichungen vom Standard unter Punkt 4.11 "Angepasste Wildbestände" festgestellt, die in schweren Fällen zum Entzug der PEFC-Teilnehmerurkunde führen können.

In unserem Seminar „Zu viel Wild im Wald?“ möchten wir Ihnen rechtliche Rahmenbedingungen vermitteln und Einflussmöglichkeiten aufzeigen, wie Sie Ihre Ziele als Waldeigentümer*innen und kommunale Waldbesitzende bei der Anpassung der Wildbestände durchsetzen können. Erfahrungsberichte und Beispiele aus der Praxis zeigen konkrete Handlungsoptionen auf. Abgeschlossen wird das Seminar mit einer gemeinsamen Diskussion. Auch Jäger*innen, insbesondere Jagdpächter*innen sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen zum Programm sowie die Tickets für das Seminar erhalten Sie ab sofort unter: www.pefc.de/wildseminar-nrw/anmeldung. Anmeldeschluss ist der 15. September 2023. Die Seminarplätze sind begrenzt, sodass jeder einzelne Teilnehmer ein eigenes Ticket benötigt.

Martin Kempkes Sie haben eine Frage?
Sie haben eine Frage?
Martin Kempkes
Martin Kempkes
Regionalassistent Nordrhein-Westfalen