Für welches Thema interessieren Sie sich?

Die PEFC-Praxishilfen

Unterstützung bei der Anwendung des PEFC-Waldstandards

Die PEFC-Praxishilfen dienen Ihnen als Unterstützung bei der Umsetzung der PEFC-Standards in Ihrem eigenen Wald. Als Video oder als Broschüre.

Gedrucktes Infomaterial und Formblätter - die Praxishilfen zum Bestellen

Mithilfe von Formblättern und Bearbeitungsvorlagen können Sie konkret alle Ihre Maßnahmen zur Einhaltung des PEFC-Standards dokumentieren.

Bestellhinweis!
Die gedruckten Ausgaben der PEFC-Praxishilfen können ab sofort bei der PEFC-Geschäftsstelle per E-Mail an [email protected] vorbestellt werden. Die Abgabemenge ist auf 50 Stück pro Ausgabe pro Bestellung limitiert. Bitte beachten Sie, dass der Versand aufgrund der Vielzahl an eingehenden Bestellungen derzeit einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Videosprechstunden - im Gespräch mit den Experten

Die PEFC-Standards für nachhaltige Waldbewirtschaftung sind in ihren Forderungen präzise und praxisorientiert formuliert. Bei der konkreten Anwendung der PEFC-Standards im eigenen Wald können dennoch Fragen auftauchen. Diese werden in Videosprechstunden direkt von unseren Experten beantwortet.

PEFC-Praxishilfen - Broschüren und Formblätter

Waldverjüngung und Bestandesbegründung
PEFC-Praxishilfe 01

Das Ziel von PEFC-zertifizierten Forstbetrieben soll es sein, stabile Wälder zu erhalten oder aufzubauen, welche aus einer Mischung von standortgerechten Baumarten bestehen. Mit den unten stehenden Formularen können Sie die Maßnahmen zur langfristigen Erreichung dieses Ziels dokumentieren.

Waldschutz
PEFC-Praxishilfe 02

Wie ist laut PEFC-Standard der Einsatz von Pflanzenschutzmittel geregelt? Wie sollte der Umgang mit Kalamitätsflächen aussehen? Praxisnahe Hinweise zur Schädlingsbekämpfung und zum Waldschutz finden Sie hier.

Holzernte
PEFC-Praxishilfe 03

So vielfältig wie die Wälder in Deutschland sind, so unterschiedlich sind auch die Anforderungen an die Holzernte. Die Praxishilfen helfen Ihnen, die PEFC-Standards trotzdem überall einzuhalten.

Private Brennholzwerber
PEFC-Praxishilfe 04

Selbstwerber müssen bestimmte Anforderungen erfüllen, damit die Abgabe des Holzes konform zu den PEFC-Vorgaben erfolgen kann. Mit dem Ausfüllen der Erklärung zur privaten Selbstwerbung von Brennholz (siehe Formular unten) werden die Anforderungen an die Dokumentation der Brennholzabgabe an Selbstwerber erfüllt. Hier downloaden!

Natur- und Umweltschutz im  Betrieb
PEFC-Praxishilfe 05

Naturschutz ist eine wichtige Säule der nachhaltigen Waldbewirtschaftung. Erfahren Sie hier, wie Sie auf geschützte Biotope und Schutzgebiete besondere Rücksicht nehmen, wie Sie Biotopholz fördern oder was es beim Wegebau und der Entwässerung zu beachten gibt. Zusatz: Unser Biotopholz-Plakat zum Thema Mikrohabitate.

Angepasste Wildbewirtschaftung
PEFC-Praxishilfe 06

Die PEFC-Waldstandards sehen vor, dass Waldbesitzende auf angepasste Wildbestände hinwirken. Was genau das bedeutet und wie man erkennen kann, dass Handlungsbedarf besteht, erläutert diese Praxishilfe kurz und anschaulich in einem Entscheidungsbaum.

Audits
PEFC-Praxishilfe 07

Externe Audits und PEFC-Vor-Ort-Gespräche (interne Audits) dienen dazu, dem Betrieb die Einhaltung der PEFC-Vorgaben zu bestätigen. Diese Praxishilfe soll Ihnen in Form einer Checkliste aufzeigen, welche Unterlagen des Forstbetriebes relevant sind und wie ein Audit ablaufen kann.

PEFC-Praxishilfen - Videosprechstunden

Videosprechstunde 1:  Bestandesbegründung

Themenbereiche: Flächenvorbereitung | Naturverjüngung | Pflanzung | Planung | Flächenvorbereitung | Saat- und Pflanzgut und deren Einbringung | Schutz der Verjüngung

Videosprechstunde 2:  Holzernte und Selbstwerber

Themenbereiche: Holzernte | Einsatz von (Brennholz-)Selbstwerbern

Videosprechstunde 3:  Natur-/Umweltschutz und Dokumentation für das PEFC-Audit

Videosprechstunde 4:  Waldpflege und Holzernte

Videosprechstunde 5:  Pflanzenbeschaffung/Forstpflanzen mit Herkunftsnachweis

Themenbereiche: Pflanzenbeschaffung und Pflanzung | Forstpflanzen mit Herkunftsnachweis mit Experteneinschätzung von Gerhard Wezel | ZüF – Zertifizierungsring für überprüfbare Forstliche Herkunft

Videosprechstunde 6:  Der kunststofffreie Wald

Themenbereiche: Wuchshüllen und Co. aus biobasierten Materialien | Prof. Dr. Sebastian Hein (Projektleiter „TheForestCleanup“, Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg) teilt seine Experteneinschätzung.

Videosprechstunde 7: Waldbau und Klimaanpassung

Themenschwerpunkt 8: Zusatzzertifikate

Themenbereiche: Zertifizierungen nach dem PEFC-Standard für Erholungs-/Kur- und Heilwälder

Themenschwerpunkte 9 und 10: PEFC-Fördermodul

Themenbereiche: Wir stellen das PEFC-Fördermodul für das Förderprogramm "Klimanagepasstes Waldmanagement" vor und beantworten Fragen zum Ablauf, Kosten und den zwölf Kriterien des PEFC-Fördermoduls.

Themenschwerpunkt 11: Wiederbewaldung in PEFC-zertifizierten Wäldern

Themenbereiche: Gastreferent Olaf Schöne von der Forstsaatgut-Beratungsstelle in Oerrel/Niedersachsen berichtet von seinen Erfahrungen mit der investiven Naturverjüngung. Themen sind u.a. die Lagerfähigkeit von Saatgut, Bodenvorbereitung und Pflanzungsmethoden. Im Anschluss erklärt Michael Schiewek, PEFC-Regionalassistent für Thüringen und Sachsen, was bezüglich des PEFC-Standards zu beachten ist. 

Themenschwerpunkt 12: Forstunternehmereinsatz in PEFC-zertifizierten Wäldern

Themenbereiche: In einer Expertenrunde werden die wichtigsten Punkte rund um den Einsatz von Forstunternehmern im Wald besprochen: Welche Zertifikate müssen Forstunternehmer im PEFC-Wald vorweisen? Was kostet so ein Zertifikat? Worauf wird im Audit geachtet? U.v.m. 

Dirk Teegelbekkers Sie haben eine Frage?
Sie haben eine Frage?
Dirk Teegelbekkers
Dirk Teegelbekkers
Geschäftsführer