Das passiert beim PEFC-Waldaudit

Fachgespräch auf Augenhöhe: Auditorinnen und Auditoren in Ihrem Wald

Wer zu den Besten gehören will, muss sich auch den Besten stellen: PEFC arbeitet mit namhaften Zertifizierungsstellen wie DinCertco, HW-Zert, SGS und TÜV Nord zusammen. Unabhängige, qualifizierte und akkreditierte Experten überprüfen vor Ort, ob die forstliche Praxis die Standards nachhaltiger Waldwirtschaft erfüllt.

Im Rahmen von Vor-Ort-Audits wird die Einhaltung der PEFC-Standards jährlich überprüft. Diese Kontrollen umfassen einen repräsentativen Anteil der teilnehmenden Betriebe in der Region. Die unabhängigen forstlichen Gutachter der Zertifizierungsstellen entscheiden bei Verstößen über die notwendigen Sanktionen (Korrekturmaßnahmen, Re-Audit, Entzug der Urkunde). 

Ein Audit im Beispiel:

Wie genau funktioniert das, wenn PEFC-zertifizierte Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer kontrolliert werden, ob sie auch wirklich die strengen PEFC-Standards für nachhaltige Waldbewirtschaftung einhalten? Ob sie ihr Holz zurecht als PEFC-zertifiziert und damit als ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig verkaufen? Im März 2017 war PEFC-Auditor Niels Plusczyk unterwegs im Waldbesitz von Christian Herzog von Oldenburg und überprüfte, ob alle PEFC-Kriterien berücksichtigt wurden. Der NDR produzierte hierzu einen Beitrag, dieser wurde am 21.03.2017 im "Schleswig-Holstein-Magazin" des NDR ausgestrahlt und gibt Ihnen einen ersten Eindruck über den Ablauf des PEFC-Audits.

Hier sehen Sie das Video:

Benjamin Lorenz Sie haben eine Frage?
Sie haben eine Frage?
Benjamin Lorenz
Benjamin Lorenz
Wald- und Chain-of-Custody-Zertifizierung